Bühnenbild

Hilfe zur Selbsthilfe.

Wir möchten World Vision helfen die Kinder und ihre Familien gezielt zu fördern und dabei mit der lokalen Regierung sowie anderen Interessengruppen zusammenarbeiten. Mit dieser Form der Hilfe zur Selbsthilfe soll erreicht werden, dass Einwohner zunehmend Verantwortung für ihr Leben übernehmen, um eines Tages unabhängig von fremder Hilfe zu sein.

Teaserbild
Hilfe Zur Selbstversorgung in Indien

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Bären-Apotheke am Lintorfer Tor, Wolfgang Wittig, Lintorfer Str. 24-26, 4087 Ratingen, nachfolgend „Apomundo" genannt.

§ 1 Geltungsbereich


(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Verträge zwischen den Kunden und der Bären-Apotheke, Am Lintorfer Tor, Wolfgang Wittig, Lintorfer Str. 24-26, 4087 Ratingen, nachfolgend „Apomundo" genannt. Die folgenden AGB von Apomundo gelten ausschließlich; entgegenstehende oder von diesen AGB abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden erkennt Apomundo nicht an, es sei denn, Apomundo stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

(2) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Lieferungen an Verbraucher (§ 13 BGB) und Unternehmer (§ 14 BGB). Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihren gewerblichen noch selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

§ 2 Vertragsschluss


(1) Die Darstellung der Produkte im Online-Shop und in den Katalogen stellt kein rechtlich bindendes Angebot durch Apomundo dar, sondern eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes durch Bestellung. Durch die Übersendung der Bestellung gibt der Kunde eine verbindliche Bestellung der in der Bestellung aufgeführten Produkte ab. Darin liegt das Angebot des Kunden; dieses kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn der Kunde durch Unterzeichnung des Angebots diese AGB akzeptiert und dadurch in seinen Antrag aufgenommen hat.

(2) Das Angebot wird von Apomundo dadurch angenommen und der Vertrag wirksam, dass die Produkte an den Kunden ausgeliefert bzw. abgegeben werden. Dies gilt unabhängig von einer Bestätigung des Eingangs der Bestellung.

(3) Sollte ein bestelltes Produkt nicht lieferbar sein bzw. nicht unter zumutbaren Bedingungen von Apomundo beschafft werden können, wird der Kunde hierüber unverzüglich informiert und etwaige durch diesen geleistete Zahlungen werden zurückerstattet.

(4) Apomundo kann die Abgabe eines Arzneimittels im Versandwege ablehnen, wenn zu dessen sicheren Anwendung ein Informations- oder Beratungsbedarf besteht, der auf einem anderen Wege als einer persönlichen Information oder Beratung durch einen Apotheker nicht erfolgen kann. Eine Abgabe im Versandwege kann darüber hinaus bei begründetem Verdacht auf Arzneimittelmissbrauch verweigert werden.

§ 3 Lieferung


(1) Versand der Arzneimittel / Produkte erfolgt per Paket / per Bote / per Logistikunternehmen an den Besteller. Die Lieferung kann von der vom Besteller genannten Person bzw. von dem vom Besteller benannten Personenkreis entgegengenommen werden. Die Lieferung erfolgt an die vom Besteller angegebene Lieferadresse, soweit diese auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland gelegen ist. Die Belieferung einzelner Inseln in Deutschland ist zu gesonderten Konditionen grundsätzlich möglich, bedarf jedoch stets einer vorherigen Absprache. Eine Lieferung in das Ausland erfolgt nicht.

(2) Die Lieferzeit beträgt, sofern nicht beim Angebot anders angegeben, 2-3 Tage nach Eingang der Bestellung. Bei nicht vorrätiger Ware kann es zu Verzögerungen kommen. In diesem Fall informiert die Apotheke den Besteller unverzüglich.

(3) Sollten nicht alle bestellten Produkte vorrätig sein, ist die Apotheke zu Teillieferungen auf eigene Kosten berechtigt, soweit dies für den Besteller zumutbar ist.

(4) Ist ein Arzneimittel nicht oder vorübergehend nicht lieferbar oder macht die Apotheke von ihrem Recht auf Teillieferung Gebrauch, so setzt sie den Besteller hiervon unverzüglich in Kenntnis.

(5) Sollte die Zustellung der Ware durch ein Verschulden des Bestellers trotz dreimaligen Auslieferversuchs scheitern, kann die Apotheke vom Vertrag zurücktreten. Ggf. geleistete Zahlungen werden dann unverzüglich erstattet.

(6) Rezeptpflichtige Arzneimittel werden nur geliefert, wenn ein gültiges Rezept im Original an Apomundo übersandt wurde und geprüft werden konnte.

§ 4 Preise, Zahlung und Versandkosten


(1) Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Alle Preise sind in Euro angegeben. Sie verstehen sich ab Lager und beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Liegt der Bestellwert nicht-verschreibungspflichtiger Arzneimittel unter € 40,00, betragen bei Inlandslieferungen die Versandkosten € 4,95. Ab einem Bestellwert von € 40,00 erfolgen die Lieferungen im Inland versandkostenfrei. Liegt einer Bestellung nicht-verschreibungspflichtiger Arzneimittel eine ärztliche Verordnung (Rezept) bei, erfolgen die Lieferungen im Inland stets versandkostenfrei. Bei der Belieferung von Inseln in Deutschland werden Zuschläge berechnet; Konditionen auf Anfrage.

(2) Der Kaufpreis ist mit Vertragsschluss fällig. Die Rechnung ist der Lieferung beigefügt oder wird auf Wunsch des Kunden an dessen Adresse (Rechnungsadresse) übersandt. Die Erstbestellung darf – abgesehen von Zahlungen per Vorkasse – den Bestellwert von € 150,- (zzgl. Versandkosten) nicht überschreiten. Zahlungen sind bei Erstbestellung per Vorkasse, Nachnahme (gegen eine Gebühr von € 4,50 auf Rechnung und € 2,00 beim Zusteller bei Lieferung über DHL) oder Bankeinzug möglich. Bei Folgebestellungen ist für registrierte Kunden auch eine Zahlung auf Rechnung per Überweisung möglich. Die Apotheke behält sich vor, im Einzelfall einzelne Zahlungsarten auszuschließen. In diesem Fall informiert sie den Kunden unverzüglich. Einzugsermächtigungen durch das Lastschriftverfahren werden verbindlich und bis auf Widerruf durch den Kunden für alle Bestellvorgänge bei der Apotheke abgegeben.

(3) Bei Zahlung per Vorkasse nennen wir Ihnen die Bankverbindung in der Auftragsbestätigung. Der Rechnungsbetrag ist binnen 10 Tagen auf unser Konto zu überweisen. Bei der Überweisung ist im Verwendungszweck der Verweis „Vorkasse“ sowie Nachname und Vorname des Bestellers anzugeben, ansonsten ist ggf. die Zuordnung der Zahlung nicht möglich. Erfolgt bei Vorkasse nicht innerhalb von 10 Tagen ein Zahlungseingang, wird die Bestellung des Kunden automatisch gelöscht.

(4) Bei Zahlung per Bankeinzug erteilt der Kunde Apomundo ein SEPA Basismandat. Der Einzug der Lastschrift erfolgt 7 Tage nach Rechnungsdatum. Die Frist für die Vorabankündigung (Pre-Notification) wird auf 5 Tage verkürzt. Der Kunde sichert zu, für die Deckung des Kontos zu sorgen. Kosten, die aufgrund von Nichteinlösung oder Rückbuchung der Lastschrift entstehen, gehen zu Lasten des Käufers, solange die Nichteinlösung oder die Rückbuchung nicht durch Apomundo verursacht wurde.

(5) Für den Fall, dass der Kunde von seinem gesetzlichen Recht zum Widerruf (siehe dazu §7 dieser AGB) Gebrauch macht, wird vereinbart, dass er die regelmäßigen Kosten der Rücksendung trägt, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und der Preis der zurückzusendenden Ware einen Betrag von EUR 40,00 nicht übersteigt oder wenn der Kunde bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat.

§ 5 Aufrechnung und Eigentumsvorbehalt


(1) Der Besteller kann nur mit solchen Forderungen aufrechnen, die von Apomundo unbestritten oder die rechtskräftig festgestellt sind. Ein Zurückbehaltungsrecht kann nur geltend gemacht werden, soweit es auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

(2) Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung einer Zahlungsverpflichtung im Eigentum der Apotheke.

§ 6 Gewährleistung und Haftung


Die Gewährleistung bestimmt sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. Soweit der Besteller Kaufmann ist und der Vertrag zum Betrieb seines Handelsgewerbes gehört, gilt § 377 HGB.

§ 7 Widerrufsrecht und Rückgabe


Verbraucher haben ein vierzehntägiges Widerrufsrecht.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht:


Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E–Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:

Apomundo
Lintorfer Str. 24-26
40878 Ratingen
info(at)apo-mundo.de
Fax: 02102-5358944

 

Widerrufsfolgen:

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.

Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt.

Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung


Besonderer Hinweis:
Ein Widerrufsrecht besteht nicht für bestellte Arzneimittel, weil diese aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für die Rücksendung geeignet sind im Sinne von § 312d IV Nr. 1 BGB, da entsprechend der Vorschriften über die Arzneimittelsicherheit regelmäßig nicht sicher ausgeschlossen werden kann, dass sie nicht durch unsachgemäße Aufbewahrung in ihrer Qualität und Wirksamkeit beeinträchtigt wurden. Gleiches gilt für Hygieneartikel und Teststreifen. Ein Widerrufsrecht besteht auch nicht bei nach Kundenspezifikationen angefertigt Waren, z.B. selbst zusammengestellten Teemischungen und Brillen mit Korrektionsgläsern.

§ 8 Datenschutz


(1) Die Apotheke beachtet die deutschen gesetzlichen Datenschutzbestimmungen und geht mit den persönlichen Daten der Besteller vertraulich um. Es wird darauf hingewiesen, dass die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten verarbeitet und gespeichert werden.

(2) Der Besteller willigt in die Erhebung, Speicherung, Nutzung, Weitergabe und gegebenenfalls Änderung seiner personenbezogenen Daten ein, soweit dies für die Abwicklung des Vertrages mit der Apotheke erforderlich ist. Die Apotheke ist berechtigt, Dritte mit der Auslieferung der bestellten Ware und bei Verzug mit der Beitreibung der Forderung zu beauftragen und alle hierfür erforderlichen Daten an die Beauftragten weiterzugeben. Personenbezogene Daten des Bestellers werden an Dritte nur weitergegeben oder sonst übermittelt, falls und soweit dies zum Abschluss und zur Abwicklung des Vertrages erforderlich ist. Darüber hinaus verpflichtet sich die Apotheke, personenbezogene Daten zu keinen anderen Zwecken weiterzugeben. Der Besteller kann seine Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft ganz oder teilweise widerrufen. Für diesen Fall verpflichtet sich die Apotheke, die personenbezogenen Daten unverzüglich zu löschen.

§ 9 Anwendbares Recht und Gerichtsstand


Der Vertrag unterliegt unter Ausschluss der Bestimmungen über den internationalen Kauf dem deutschen Recht. Gerichtsstand für Vereinbarungen mit Kaufleuten und juristischen Personen des öffentlichen Rechts ist Ratingen.

§ 10 Schlussbestimmungen


Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.


Stand 11/2013